Museum geschlossen

Das Museum bleibt vom 18.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 geschlossen.

Unsere Veranstaltungen

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Museums,
wir möchten euch auf diesem Wege über die nächsten Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein des Bornaer Landes im Jahr 2020 informieren.
Die Veranstaltungen werden im Stadtkuturhaus stattfinden wenn nicht anders angegeben.

18. März, 18.00 Uhr, Stadtkulturhaus, „Feldpostbriefe aus dem Ersten Weltkrieg“
Vortrag Joachim Krause
25.03.2020 15.00 Uhr, Museum, 1.Museum- und Vereinstreff zum Bergbau
22. April, 19.00 Uhr, Stadtkulturhaus, „Umbrüche in Kunst und Architektur – Ein Vortrag über vergessene Denkmale, sozialistische Architektur und die Kunst im öffentlichen Raum.“ Vortrag Almut Zimmermann Museum
17.Mai, 2020 14.00 Uhr, Museum, Internationaler Museumstag

Espenhain – Innenansichten eines Kombinates

so heißt die neue Sonderausstellung die am
Mittwoch dem 04.03.2020 um 17:00 Uhr im Museum der Stadt Borna eröffnet wurde.

Vom baulichen Komplex des Braunkohlenveredlungswerkes Espenhain ist kaum etwas erhalten. Doch in den Erinnerungen der Bergmänner existiert diese Betriebsstätte noch und auch ein zweites Gedächtnis hat sich glücklicherweise erhalten – die Ablichtungen der Werksfotografen. Zehntausende Fotografien befinden sich in den Beständen des Museums der Stadt Borna und der Neuseenland-Sammlung des KuHstall e. V. – diese konnten vor dem Wegwerfen gerettet werden. Sie sind in langjähriger Arbeit von Klaus Börner, einem ehemaligen Espenhainer Eisenbahners, gescannt und geordnet worden. Damit steht ein einzigartiger Fundus der visuellen Überlieferung verschwundener Arbeitswelten zur Verfügung. Mit dieser gemeinsamen Ausstellung soll im Jahr der Industriekultur in Sachsen ein erster Einblick in die Vielfalt des Bestandes gegeben werden. Wir begegnen Menschen in ihrem Arbeitsalltag, in der Werkstatt, im Büro, in der Produktion, bei gesellschaftlichen Anlässen und offiziellen Veranstaltungen.
Sie ist noch bis zum 31.05.2020 zusehen. (wir eventuell verlängert)

Blaue Reiter in Borna

Mit dieser Ausstellung wollen wir an das 3. Reiter- bzw. Karabinierregiment erinnern, das am 1. November vor 170 Jahren gegründet wurde. Die Stationierung des Stabs und der fünf Eskadronen in Borna, Pegau und Geithain (Roda) blieb für die Region nicht ohne Folgen. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht stellte die Versorgung der fast 800 Soldaten, Offiziere und ebenso vieler Pferde eine bedeutende Größe für unsere Stadt und Umgebung dar.
Zu sehen ist die Ausstellung im Museum der Stadt Borna bis zum 30.06.2019.

Publikation „Borna in der Reformation“

Borna in der Reformation

Am 19. Juni 2019, 18.30 Uhr fand im Marien-Treff im Gemeindehaus der Evangelischen- Lutherischen Kirchgemeinde Borna die Publikation „Borna in der Reformationszeit“ statt und es wurde zu einer Gesprächsrunde mit den Autoren eingeladen.Das Heft 7 der gemeinsamen Schriftenreihe von Museum und Geschichtsverein Borna entstand in Zusammenarbeit mit der Bornaer Kirchgemeinde und dem Kirchenbezirk.
Das Heft kann für 5 Euro im Museum der Stadt Borna, im Marientreff Borna, in der Buchhandlung Borna, in der Tourismusinformation oder über unsere Kontaktseite erworben werden.