Einladung zur Veranstaltung

Liebe Heimatforschende,

im Rahmen des Projektes „Unterstützung des freiwilligen Engagements in der Heimatforschung im ländlichen Raum Sachsens“ findet am 29. Januar 2020 um 17 Uhr ein Treffen im Schloss Frohburg, Florian-Geyer-Straße 1 in 04654 Frohburg statt.
Das Treffen bietet Ihnen die Möglichkeit, über den „klassischen“ Museumsbesuch hinaus die Arbeit von Archiv und Museum kennenzulernen. Wie funktioniert das Kommunalarchiv, was gibt es dort zu finden und wer sind die richtigen Ansprechpartner? Diese und andere Fragen werden Manuela Schmidt und Jürgen Hennig vom Kommunalarchiv Frohburg beantworten. Museumsleiterin Konstanze Jurzok informiert über Möglichkeiten des Museums zur Unterstützung der Heimatforschenden. Die Arbeit und das Profil des Heimatvereins Frohburg wird Thomas Peitzsch vorstellen. Ein Rundgang durch die Räumlichkeiten schließt sich den theoretischen Ausführungen an.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Interessenten melden sich bitte bis spätestens 24. Januar 2020 bei mir unter Telefon 034344/64812 oder per E-Mail heimatforschung@slk-miltitz.de an.
Bitte leiten Sie diese Nachricht auch an Ihnen bekannte Heimatforschende weiter.

Viele Grüße und viel Erfolg im Jahr 2020,
Ihr Klaus Reichmann

Unsere Veranstaltungen

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Museums,
wir möchten euch auf diesem Wege über die nächsten Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein des Bornaer Landes im Jahr 2020 informieren.

15. Januar, 18.00 Uhr, Stadtkulturhaus „Über sieben Brücken muss du gehen“
Vortrag Werner Winkler ,
19. Februar, 18.00 Uhr, Stadtkulturhaus „Das Husarenregiment Grimma“
Vortrag Jürgen Rolle,
18. März, 18.00 Uhr, Stadtkulturhaus „Feldpostbriefe aus dem Ersten Weltkrieg“
Vortrag Joachim Krause
22. April, 19.00 Uhr, Stadtkulturhaus „Umbrüche in Kunst und Architektur – Ein Vortrag über vergessene Denkmale, sozialistische Architektur und die Kunst im öffentlichen Raum.“
Vortrag Almut Zimmermann Museum

Weihnachtsliche Führung

unter dem Moto „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…“
Wir laden Sie recht herzlich zur Eröffnung der Sonderausstellung
für Mittwoch, den 4. Dezember 2019, 16.00 Uhr in das Museum der Stadt Borna ein.
Advent bedeutet Ankunft.
Viel zu oft hastet man durch eine laute Adventszeit und plötzlich ist schon Weihnachten.

Halten Sie diesmal gleich zu Beginn ein wenig die Zeit an, atmen Sie
durch und genießen im Museum der Stadt Borna die Vorfreude auf das Lichterfest. Im Museum sind Tür und Tor geöffnet um viel Bedeutungsvolles neu zu entdecken, Erinnerungen zu wecken und nach einer besinnlichen Führung durch das weihnachtlich geschmückte Museum gemeinsam bei Gebäck und einer Tasse heißem Punsch Zeit füreinander zu haben. Kommen Sie an in der stimmungsvollsten Zeit des Jahres,
Sie sind herzlich willkommen, mit uns ein Licht zu entzünden.

Blaue Reiter in Borna

Mit dieser Ausstellung wollen wir an das 3. Reiter- bzw. Karabinierregiment erinnern, das am 1. November vor 170 Jahren gegründet wurde. Die Stationierung des Stabs und der fünf Eskadronen in Borna, Pegau und Geithain (Roda) blieb für die Region nicht ohne Folgen. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht stellte die Versorgung der fast 800 Soldaten, Offiziere und ebenso vieler Pferde eine bedeutende Größe für unsere Stadt und Umgebung dar.
Zu sehen ist die Ausstellung im Museum der Stadt Borna bis zum 30.06.2019.

Herbstferienprogramm im Museum

Museumsvisionen – Brücken zwischen Gestern und Morgen

Was braucht ein Museum?
Klar: Kasse, Toilette, Garderobe, coole Ausstellungen, einen Raum zum Basteln und Experimentieren und einen Souvenir Shop. Wir erkunden was noch alles dazugehört.
Danach suchen wir die interessantesten Objekte und entwickeln mit ihnen Ideen für Ausstellungen der Zukunft.
Wie wird ein Gefängnis spannend gestaltet?
Wie kann die Aussicht vom Turm noch spektakulärer werden?
Wie kann ich ein ganzes Mammutskelett zeigen?
Was will ich eigentlich erleben in einem Museum?
Ihr bringt uns eure Ideen und dürft dafür euer eigenes Museum im Reichstor bauen, mit Aufklebern eurer Lieblingsstücke gestalten und sogar mit nach Hause nehmen.

Neues zur Herkunft von Wiprecht von Groitzsch

gab es zu hören und auch zu sehen von Helmut Henschel am 16.10.2019 um 19:00 Uhr im Goldenen Stern in Borna. (Eingang Standesamt)

Mit diesem Vortrag möchte der Referent seine vorläufigen Untersuchungen bezüglich der Herkunft von Wiprechts Ahnen, vorstellen. Vieles erscheint zu sagenhaft und bedarf noch der Entscheidung, ob die Spurensuche Erfolg hatte oder in die Irre führt.

Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Museums Borna, dem Heimatverein Borna sowie den Geschichtsverein.

Eintritt: 3,00 Euro (für Vereinsmitglieder frei)

Zwiebeleien im Museum

Am Sonnabend den 05.10.2019 um 13:00 Uhr
waren Alle herzlich in das Museum der Stadt Borna
zum Programm welches unter die Haut geht eingeladen.
Beim Häuten der Zwiebeln werden alle Sinne angesprochen. Wir hören spannende Geschichten, fühlen wie uns die Tränen laufen, kosten äußerst gesunden Hustensaft, riechen den Duft von gebratenen Zwiebeln und entdecken Geheimtinte, die wie von Zauberhand sichtbar wird.

Unser Beitrag zum LandesErnteDankFest

Auch wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir die Bornaer zur Unterstützung des Landeserrntedankfestes mobilisieren können. Ergebnis ist eine von Herrn Thomas Bergner und Herrn Mario König gestaltete Postkarte zum Versand an Freunde, Bekannte und Verwandte.
Diese Karte kann zum Preis von 0,50 € beim Geschichtsverein, bei der Tourismusinformation, bei der Volkssolidarität Herrn König oder über die Internetseite von Herrn Bergner erworben werden.

Publikation „Borna in der Reformation“

Borna in der Reformation

Am 19. Juni 2019, 18.30 Uhr fand im Marien-Treff im Gemeindehaus der Evangelischen- Lutherischen Kirchgemeinde Borna die Publikation „Borna in der Reformationszeit“ statt und es wurde zu einer Gesprächsrunde mit den Autoren eingeladen.Das Heft 7 der gemeinsamen Schriftenreihe von Museum und Geschichtsverein Borna entstand in Zusammenarbeit mit der Bornaer Kirchgemeinde und dem Kirchenbezirk.
Das Heft kann für 5 Euro im Museum der Stadt Borna, im Marientreff Borna, in der Buchhandlung Borna, in der Tourismusinformation oder über unsere Kontaktseite erworben werden.