Kontinutät im Wandel

Am 20.02.2019 lud der Historiker Martin Baumert im Rahmen unserer gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit dem Museum der Stadt Borna, dem Heimatverein Borna zu einem Vortrag “Kontinuität im Wandel”
Der Braunkohleindustriekomplex Böhlen-Espenhain 1933-1965 in das Bürgerhaus „Goldener Stern“ ein. Der Industriekomplex Böhlen-Espenhain hatte sowohl für das „Dritte Reich“ als auch für die DDR eine systemrelevante Bedeutung.

Der Historiker Martin Baumert präsentierte im Rahmen der Ausstellung „Kohle und Schule“ die Ergebnisse seiner Dissertation, die sich u.a. mit der Wirtschaftsorganisation der Braunkohlenindustrie, der Bedeutung des Mitteldeutschen Braunkohlenbergbaus sowie der Genese von Belegschaft und Führungskräften auseinandersetzte.